Beiträge

Wandertag mit dem ASV-LT Kemperdick am 3. Oktober 2008!

Unerwartet gutes Wetter begleitete uns zum Ausgangspunkt unserer Wanderung und auf den ersten zwei Dritteln der Strecke am 3. Oktober 2008! Start war der Thomashof, Hammerweg in Burscheid!

Vom Parkplatz führte uns der Weg bergab zu einem Rundwanderweg ganz in der Nähe der Großen Dhünntalsperre und des Bergischen Doms in Altenberg! Wir blieben jedoch immer in der Natur und ließen Ortschaften einfach Ortschaften sein!

Ohne Regen geht es allerdings wohl nicht und so „erwischte“ uns ein kräftiger Schauer, durchmischt mit Hagel! Klatschenass und hungrig erreichten wir nach ca. 3 Stunden wieder den Thomashof! Das jeweils verspeiste Hauptgericht reichte da nicht aus und so wählten fast alle noch ein Stück der selbstgebackenen Kuchen. Gestärkt ging es nach individuellem Einkauf im angeschlossenen Hofladen nach Hause.
Gegen 17 Uhr war mein Sofa erreicht!

Wandertag am 3. Oktober 2007:

Karin, Tina, Monika, Ingeborg, Siggi, Conny, Detlef, Uwe, Wolfgang D., Wolfgang S., Christian, Ralf, Uli, Manfred und nicht zuletzt Lara (eine liebe Labradorhündin)  hatten sich gestern um 12 Uhr auf den Weg gemacht, um die nähere Umgebung zu „erforschen“! Es ist wirklich erstaunlich was man alles zu Gesicht bekommt, wenn man laufend bzw. in diesem Fall wandernd unterwegs ist! „Rund um Haan“ heißt der Wanderweg, der durch einen weißen Kreis durchgängig gekennzeichnet ist! Wir trafen uns um 12 Uhr am „Kellertor“. Die Strecke führte bei „Schwitzewetter!“ zunächst stetig bergauf! Wir waren alle „falsch“ angezogen und entsprechend verschwitzt! Die weitere, genauere Wegbeschreibung der Wanderstrecke findet ihr hier auf unserer Homepage unter: Laufen/Trainingszeiten!

Nach gut zwei Dritteln des insgesamt ca. 15 km langen Weges, kehrten wir in die „Heidberger Mühle“ ein. Das Wetter ließ es tatsächlich zu, auf der Terrasse zu sitzen. Die freundliche und schnelle Bedienung versorgte jeden mit seinem Wunschkuchen, den Wunschwaffeln mit Kirschen oder dem Wunschspeckpfannekuchen. Gestärkt machten wir uns auf das letzte Drittel des Weges und erreichten unseren Ausgangspunkt gegen 17 Uhr trocken und mit dem Gefühl einen schönen Tag in netter Gesellschaft und bei guten Gesprächen verbracht zu haben!

Der Regen setzte glücklicherweise erst dann ein, als ich es mir schon auf meinem Sofa gemütlich gemacht hatte!

Beiträge

Vereinsleben

Das Startgeld für Mitglieder übernimmt der Verein! Meldet Euch bitte baldmöglichst bei Rainer Nowak an! Gänseschmaus (Portion ca. 20,- €) im Himmel und Ähd auf der Nordstraße in Düsseldorf! Bittet meldet Euch bei mir ab sofort, spätestens aber bis zum 25.Oktober 2011!  Treffpunkt um 18 Uhr im Himmel und Ähd!   Den Anfahrtsweg, sowie weitere Informationen zur Gastwirtschaft findet Ihr hier.ÖPNV ab Hbf Düsseldorf mit der U 78 oder U 79 bis Haltestelle Nordstraße, von dort ca. 300 Meter Fussweg! Wir freuen uns über Eure Anmeldungen zu beiden Ereignissen!!!

10 Jahre ASV-LT Kemperdick (5.8.2010) 

In diesen Tagen wird der Laufsportverein ASV-LT Kemperdick 10 Jahre jung.

Daher war man sich einig, das musste gefeiert werden. Nicht nur, weil man in der Vergangenheit mit den Mitgliedern großartige Siege feiern konnte,
sondern weil es auch etwas Besonderes ist, sich auf einen Wettkampf mit seinen Vereinkameraden vorzubereiten. Es sollte etwas Besonderes werden.
Deshalb wurde der Beschluss gefasst, unter der Leitung von Manfred Burmeister, eine Tagestour zu unternehmen.

Man traf sich zu diesem Zweck auf dem Hochdahler Markt um von dort aus mit einem Busunternehmer an die Niers am Niederrhein zu fahren.
Nach einem reichhaltigen Frühstück radelten die Langstreckenläufer einige Kilometer an der Niers entlang, um später in ein Kanu umzusteigen.
Von Grefrath-Oedt aus wurde dann gemütlich auf der Niers nach Wachtendonk gepaddelt.
Dort angekommen, konnte man nach einem Stadtbummel oder einem Kaffeehausbesuch, in einem Gartenrestaurant bei einem guten Abendessen
die Seele baumeln und den Tag Revue passieren lassen.

Die Tour: 

Die Hinfahrt geht über die Fleher Brücke.
Mittagspause und Einkehr in Zons.Mit der Fähre nach Urdenbach, weiter über Schloss Garath  zurück nach Erkrath.
Die Tour ist ca. 45 KM lang

In Zons stehen 1,5 Std. zur freien Verfügung, z.B. zur Besichtigung der mittelalterlichen Festungsanlage, da die Läufer diese ja sonst nur immer im dunklen sehen. (Die 7 Meilen von Zons)

Beiträge

Wie sollte man für Ausdauersportarten trainieren

Ein gesundes Leben zu führen ist in der Regel nicht leicht und dafür gibt es mehrere Dinge die man verstehen muss um sie leichter zu umwinden. Grosse Firmen machen einfach nicht so eine Menge Geld wenn sie gesundes produzieren, also nehmen sie selber den kürzeren Weg, denn wir doch so köstlich finden. So haben wir solche Produkte billiger und wissen einfach mehr von ihnen, weil sie mehr Geld zu jemanden bringen. Vienna escort sind von dies bewusst und haben aus den Grund mehr Obst und Früchte in ihrer Ernährung. Sie mussen doch fit und schön bleiben, so dass man sie hübscher findet. Es ist am besten sich selber um die Ernährung zu kümmern wenn man die Möglichkeit hat. Ein anderer Weg ist es Sport zu treiben und besonders die Arten für die man Ausdauer braucht.

Das ist aber nicht unbedingt eine leichte Entscheidung, weil man Zeit damit verbringen wird bis auf die Ebene zu kommen dass man es mit anderen Menschen, die schon seit einiger Zeit dort sind, zusammen machen kann. Denkt also erst darüber klein an zu fangen, aber immer Fortschritte zu machen, denn sie sind nicht nur ein wichtiger Teil von diesen, sondern machen auch euch gut. Beginnt mit nur ein paar Minuten, trainiert, macht es aber nur eine kurze Zeit denn ihr könnt sich leicht in eine Lage begeben wo ihr für ein paar Tage nichts tun könnt. Mit einer Vienna escort wäre es doch am besten dies zusammen zu machen. Sie könnte euch zeigen wie ihre Routine aussieht und ihr könntet ihr zeigen wie stark und ausdauerfähig ihr seit. Das würden jeden dazu bringen wieder mit euch etwas zu machen, vielleicht sogar das, wofür ihr euch sehnt. Fang also leicht an und macht kleine aber sichere Schritte und geht niemals zurück, ausser ihr könnt es nicht vertragen.

Die wunderbare Frau die ihr an eurer Seite haben könnt kann einen aber viel mehr denn nur eine Trainingspartnerin geben. So eine Dame weiss vieles von Leben, den Dingen in den man Spass und Freude haben kann und einfach wie man ein Erlebnis geniessen kann. Sie reisen gerne und verbringen ihre Tage in verschiedensten Plätzen, zum Beispiel ist manchmal der Strand in Sommer zu normal, also gehen sie in die Berge um ein bisschen Schnee zu sehen. Wäre es doch nicht interessant so etwas mit ihr erleben zu können und ein Teil von den zu sein. Die Vienna escort Damen sind einfach so spannend und luxuriös dass man unbedingt Ausdauersportarten praktizieren muss um damit zu recht zu kommen.

Als nächstes solltet ihr euch damit beschäftigen ein bisschen mehr von sich zu geben, immer wenn ihr zum Ende des Trainings gekommen seit. So werdet ihr eure Ausdauer mit der bezaubernden Vienna Escort beim http://www.escortdirectory.com/escorts-vienna-586/  am besten erbauen, denn man kann ja nie gut vorbereitet sein auf das was einen im Leben erwarten könnte. Falls es zwei Sets mit 14 Wiederholung sind, dann macht daraus fünf, und noch ein paar am Ende als Bonus. Ein Trainer wäre am besten für so etwas, denn sie wissen genau wie man so etwas macht und können einen damit ins Wahnsinn treiben.